Früh­jahrs­brunft bei Kate­go­rie C

Früh­jahr 2017. Seit April die­sen Jah­res ist die Bre­mer Rechts­rock­band wie­der akti­ver. Nach per­so­nel­len Abgän­gen haben sie offen­bar moti­vier­tes Frisch­fleisch gefun­den. Nach­dem KC – Han­nes Osten­dorf (Sän­ger), Ste­fan Beh­rens (Gitarre) (…) Wei­ter­le­sen

Rechte Schlä­ger und Geschäfte

→ Update 09.03.2020: Mohr­mann ist mit sei­nen Kur­sen aus dem Jugend­zen­trum in Ober­neu­land raus geflo­gen. Seit meh­re­ren Jah­ren steigt die Beliebt­heit von soge­nann­ten „Vollkontakt“-Kampfsportarten wie Muay Thai, Mixed Mar­tial Arts (…) Wei­ter­le­sen

  • Veröffentlicht in: Enemy

Gemein­sam Stark Deutsch­land – ein Abgesang

1) Ent­ste­hungs­ge­schichte von GSD Im Ver­lauf der ras­sis­ti­schen Mobi­li­sie­rung 2014/2015 schick­ten sich unter dem Label HoGeSa („Hoo­li­gans gegen Sala­fis­ten“) bun­des­weit Hoo­li­gans, lang­jäh­rig aktive Nazis und deut­sche Dumpf­ba­cken an, „chris­t­­lich-aben­d­län­­di­­sche Werte“ gegen (…) Wei­ter­le­sen

  • Veröffentlicht in: Enemy

KC in AC

20. Februar 2016, Raum Aachen. Die rechte Bre­mer Hoo­lig­an­band „Kate­go­rie C“ spielt ein Kon­zert mit dem Neo­­nazi-Rap­­per Julian Fritsch alias „Makss Damage“ (ursprüng­lich aus Güters­loh), auf der After­­show-Party legt „DJ (…) Wei­ter­le­sen

Han­nes Osten­dorf bei Legida

11. Januar 2016, Leip­zig. Anläss­lich des ein­jäh­ri­gen Bestehens von „Legida“ (Leip­zig gegen die Isla­mi­sie­rung...) fin­den sich in der Leip­zi­ger Innen­stadt um die 3500 Anhänger_innen des Able­gers von „Pegida“ (Dres­den) ein. (…) Wei­ter­le­sen

Geord­ne­ter Rückzug

Januar 2015, Bre­men. Nach ziem­lich genau 25 Jah­ren ver­kün­det die Bre­mer Hoo­li­gan­gruppe „Stan­darte Bre­men“ offi­zi­ell ihre Auf­lö­sung. Anlass ist ein Urteil des Bun­des­ge­richts­ho­fes, nach dem auch Hoo­li­gans grund­sätz­lich wegen der (…) Wei­ter­le­sen

HoGeSa-Recy­cling in Hannover

15. Novem­ber 2014, Han­no­ver. Drei Wochen nach der HoGeSa-Kun­d­­ge­­bung in Köln fin­det in Han­no­ver die zweite Kund­ge­bung die­ser Art statt, wie­der maß­geb­lich orga­ni­siert von Naz­i­ka­dern und Nazi-Hools. Beim ZOB am (…) Wei­ter­le­sen