Ras­sis­ti­sche Hetze been­det

März-Mai 2018, Bre­men. Ab Ende März tref­fen sich — zunächst im wöchent­li­chen Ryth­mus — um die zwei Hände voll AfD-Leute und ihr Umfeld auf dem Bre­mer Markt­platz. Motto der Kleinst­kund­ge­bung ist anfangs „Kan­del ist über­all“ (hier wurde eine junge Frau im Dezem­ber 2017 von ihrem Ex-Freund ersto­chen). Um die The­ma­ti­sie­rung von Gewalt gegen Frauen geht es den Rech­ten dabei genau­so­we­nig, wie um das Betrau­ern der töd­li­chen Tat. Wie seit 2013 wie­der­holt in Kirchw­eyhe wol­len sie mit der Her­aus­stel­lung der Her­kunft des Täters Stim­mung gegen Migrant_innen machen. Wei­ter­le­sen

AfD Jung und Alt in Weyhe

Iloff (links) und Steinke

Iloff (links) und Steinke

10. März 2018, Weyhe. Dem Auf­ruf der Jun­gen Alter­na­tive (JA) zum 5. Todes­tag von Daniel S. fol­gen 18 Per­so­nen nach Weyhe. Im kläg­li­chen Hau­fen befin­den sich die Bre­mer Mar­vin Mer­gard (JA) und Frank Magnitz (AfD, MdB) mit klei­ner Anhän­ge­rIn­nen­schaft.

Orga­ni­sa­tor der Aktion ist der Die­p­hol­zer AfD-Vor­sit­zende und Nazi Andreas Iloff aus Kirch­dorf bei Sulin­gen. Anmel­der ist Lars Steinke (Lan­des­vor­sit­zende der JA Nie­der­sach­sen), der sich in der Ver­gan­gen­heit durch gute Kon­takte und man­gelnde Distan­zie­rung zur NS-Szene her­vor tat. Wei­ter­le­sen

Kein Angriff bleibt unbe­ant­wor­tet!

Kein Angriff bleibt unbeantwortet!10. Februar 2018, Bre­men-Nord. Unter dem Motto „Kein Angriff bleibt unbe­ant­wor­tet!“ demons­trie­ren mehr als 500 Men­schen von Bre­men-Vege­sack nach Bre­men-Blu­men­thal. Nach­dem sich in Bre­men-Nord in der jün­ge­ren Ver­gan­gen­heit rechte Schmie­re­reien, Bedro­hun­gen und Über­griffe auf Migran­tIn­nen und Anders­den­kende gehäuft hat­ten, ist dies ein kla­res Zei­chen gegen Nazis. Die Demo löst sich ohne Zwi­schen­fälle am Kli­ni­kum-Nord auf.
Mehr dazu: buten un bin­nen