AfD Jung und Alt in Weyhe

Iloff (links) und Steinke

Iloff (links) und Steinke

10. März 2018, Weyhe. Dem Auf­ruf der Jun­gen Alter­na­tive (JA) zum 5. Todes­tag von Daniel S. fol­gen 18 Per­so­nen nach Weyhe. Im kläg­li­chen Hau­fen befin­den sich die Bre­mer Mar­vin Mer­gard (JA) und Frank Magnitz (AfD, MdB) mit klei­ner Anhän­ge­rIn­nen­schaft.

Orga­ni­sa­tor der Aktion ist der Diep­hol­zer AfD-Vor­sit­zende und Nazi Andreas Iloff aus Kirch­dorf bei Sulin­gen. Anmel­der ist Lars Steinke (Lan­des­vor­sit­zende der JA Nie­der­sach­sen), der sich in der Ver­gan­gen­heit durch gute Kon­takte und man­gelnde Distan­zie­rung zur NS-Szene her­vor tat.

Gegen die AfD-Aktion demons­trie­ren um die 150 Leute am Wey­her Bahn­hof. Außer ein paar Pöbe­leien bleibt die ganze Ange­le­gen­heit fried­lich.

Nach­dem in den letz­ten Jah­ren beken­nende Nazis ver­sucht haben, im Fahr­was­ser der Trauer um Daniel S. ras­sis­tisch Stim­mung zu machen, über­nimmt nun also die AfD/JA. Inhalt­lich ändert sich dabei nichts.

Siehe auch:
Bil­der der AfDler bei Recher­che-Nord
AfD Watch Bre­men — The Wal­king Deutsch