„Kon­spi­ra­ti­ver“ Par­tei­tag der NPD Nie­der­sach­sen

25. Mai 2009, Han­dorf. Auf dem Anwe­sen des NPD-Bun­des­ord­nungs­dienst­lei­ters Man­fred Börm in Han­dorf fin­det der Nie­der­sä­chi­sche NPD-Lan­des­par­tei­tag statt. Haupt­punkt ist die Neu­wahl eines neuen Lan­des­vor­stan­des. Erwar­tungs­ge­mäß ist der neue Vor­stand stark von Akti­vis­ten der „freien Kame­rad­schafts­szene“ durch­setzt. Neuer Lan­des­vor­sit­zen­der wird Adolf Dam­mann (Bux­te­hude), seine Stell­ver­tre­ter wer­den Mat­thias Beh­rens (Schne­ver­din­gen) und Man­fred Börm (Han­dorf). Bei­sit­zer wer­den Chris­tian Beri­sha (Lüne­burg), Michael Hahn (Bad Lau­ter­berg), Malte Hol­zer (Ame­ling­hau­sen), Fried­rich Preuß (Helm­stedt), Ulrich Plate (Osna­brück), Ricarda Rief­ling (Cop­pen­grave), Fried­rich Wer­ner Graf v. d. Schu­len­burg (Hameln) sowie Cars­ten Ste­ckel (Bad Lau­ter­berg).

Siehe auch: Lan­des­par­tei­tag der NPD-Nie­der­sach­sen in Han­dorf (Recher­che Nord)