Nazi-Nach­wuchs im Land­kreis Ver­den

27. Sep­tem­ber 2003, Achim. Am Sams­tag ver­su­chen 7 „süße Jungs“ vom JN-Stütz­punkt Ver­den zur Mit­tags­zeit in der Achi­mer Fuß­gän­ger­zone eine Mahn­wa­che durch­zu­füh­ren. Zu ihrem Glück haben sie sich ca. 27 Cops mit­ge­bracht (sogar der kom­plette Ver­den-Roten­bur­ger Staatschutz war anwe­send und ver­suchte immer wie­der sich ins Gespräch zu brin­gen — „keine Feier ohne Meyer“). Ansons­ten wären sie wohl von den ca. 40 spon­tan mobi­li­sier­ten Anti­fas und anwe­sen­den Achi­me­rIn­nen kur­zer­hand über die Stadt­grenze „getra­gen“ wor­den.

Zur Zeit ver­sucht die NPD/JN im Land­kreis Ver­den wie­der ver­stärkt Fuß zu fas­sen. Bemerk­bar macht sich das unter ande­rem durch die Grün­dung von zwei Orga­ni­sa­tio­nen, näm­lich der „NPD Verden/Rotenburg“ und des „JN Stütz­punkt Ver­den“.

In den letz­ten Mona­ten hat es wie­der­holt Angriffe auf Linke oder ver­meint­li­che Linke gege­ben, außer­dem wird ver­mehrt Nazi-Pro­pa­gan­da­ma­te­rial, vor allem der NPD/JN, ver­klebt. Ein Schwer­punkt in der Region scheint dabei die Region Achim/Oyten zu sein. Außer­dem gab es meh­rere Ver­su­che, in Achim Info­stände anzu­mel­den, die aber alle­samt von der Stadt Achim nicht geneh­migt wur­den.

Es ist damit zu rech­nen, dass die regio­nale NPD/JN-Cli­que auch in Zukunft öffent­lich in Erschei­nung tre­ten wird. Wir haben aus die­sem Grunde hier schon ein­mal die betei­lig­ten Neo­na­zis vom Sams­tag abge­bil­det. Also Augen auf und: „sup­port the local Antifa!“

Alle 7 auf einen Streich

Alle 7 auf einen Streich

2 Sven Wellhausen

2 Sven Well­hau­sen

3 Sascha Schüler

3 Sascha Schü­ler

4 Malte Bormann

4 Malte Bor­mann

5

5

6 Michael Schäfer

6 Michael Schä­fer

7 Manuel Goroncy

7 Manuel Goroncy

8 Matthias Schultz

8 Mat­thias Schultz