Wahl zur Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung

28. Sep­tem­ber 2003, Bre­mer­ha­ven. Die bei­den gro­ßen Par­teien SPD und CDU ver­lie­ren einige Pro­zente und kom­men auf ca. 36% (SPD) bzw. 31% (CDU) der abge­ge­be­nen Stim­men. Die Grü­nen gewin­nen ca. 5% dazu und lie­gen bei etwa 11%, die FDP bei 7%. Die Schill-Par­tei schei­tert mit etwa 2% ekla­tant an der 5%-Hürde, in den Tagen vor der Wahl war auf ihrer Inter­net­seite dage­gen von einem zwei­stel­li­gen Wahl­er­geb­nis geträumt wor­den.

Die DVU kann ihr Ergeb­nis von 1999 noch ver­bes­sern und ist nun mit 4 Abge­ord­ne­ten in der Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung ver­tre­ten (sie erhielt über 8% der Stim­men, ca. 3% mehr als bei der letz­ten Wahl). Die Wahl­be­tei­li­gung liegt bei sagen­haf­ten 51 Pro­zent.

Die DVU-Abge­ord­ne­ten sind:

  1. Sieg­fried Titt­mann, Schlacht­hof­str. 15 a, 27576 Bre­mer­ha­ven
  2. Fred Kurt Paul Braune, Am Leher Markt 8, 27580 Bre­mer­ha­ven
  3. Rudolf Wal­ter Barg­mann, Hein­rich-Plett-Str. 28, 27578 Bre­mer­ha­ven
  4. Ana­toli Wolf, Spa­de­ner Str. 111, 27578 Bre­mer­ha­ven