OLGIDIOTEN

16. März 2015, Olden­burg. Zur ers­ten Kund­ge­bung des Olden­bur­ger PEGIDA-Able­gers namens „OLGIDA“ tref­fen sich vor dem Olden­bur­ger Bahn­hof um die 40 Papp­na­sen, vor­wie­gend aus dem Weser-Ems-Gebiet. Auch zwei Bre­mer neh­men teil: Der eine ist der Orga­ni­sa­tor von „BREGIDA“ („Bre­men gegen bla­bla­bla...“), Mar­kus Schweig­hö­fer. Der andere ist der 50-jäh­rige Erich Sei­fert aus Bre­men-Vege­sack, ein ehe­ma­li­ger AfD-ler der bei den Wah­len im Mai als Ein­zel­kan­di­dat für den Bei­rat Vege­sack kan­di­diert. Auch er ist inner­halb des Bre­mer PEGIDA-Grüpp­chens aktiv.

Markus Schweighöfer

Mar­kus Schweig­hö­fer

Erich Seifert

Erich Sei­fert

Siehe auch:
OLGIDA floppt – Distan­zie­rung von Neo­na­zis unglaub­wür­dig (antifa.elf)
Fotos bei Recher­che Nord
Schwach­brüs­ti­ger „Olgida“-Auftritt (Blick nach Rechts)