Pühse ärgert sich braun bunt

20. Dezem­ber 2012, Bre­men. Die Kün­di­gung der Mit­glied­schaft bei Wer­der Bre­men von Jens Pühse im Juni 2011 ist for­mal rech­tens gewe­sen lau­tet die Fest­stel­lung des Bre­mer Land­ge­richts am heu­ti­gen Tag. Pühse wurde vom Ver­ein Wer­der Bre­men aus­ge­schlos­sen, da sich seine poli­ti­sche Gesin­nung nicht mit der Ver­eins­sat­zung ver­ein­ba­ren lasse. Dies wollte er nicht auf sich sit­zen las­sen und klagte erneut – ohne Erfolg. Dabei ging es ihm natür­lich mal wie­der darum, sei­nen Namen und die NPD in die Öffent­lich­keit zu brin­gen, Ergeb­nis wie meist: pein­lich!

Sein Anwalt Cars­ten Schrank ver­suchte ver­geb­lich in dem Pro­zess Aus­sa­gen der Rich­ter über die Ver­fas­sungs­wid­rig­keit der NPD zu bekom­men. Auch ansons­ten war der Rechts­an­walt dem Inhalt des Pro­zes­ses offen­sicht­lich nicht ganz gewach­sen. So kannte er sich in den Moda­li­tä­ten des Ver­eins­rechts nicht aus. Wer Mit­glied in einem Ver­ein ist wird über die Sat­zung des Ver­eins gere­gelt, ein Gericht über­prüfe ledig­lich, ob alles for­mal rich­tig abge­lau­fen ist.

Ulrich Kurthen bei einer DVU-Veranstaltung 2007 in Bremerhaven

Ulrich Kur­then bei einer DVU-Ver­an­stal­tung 2007 in Bre­mer­ha­ven

Davon wol­len sich an die­sem Tag auch ein paar Bre­mer NPD­ler über­zeu­gen. Neben Püh­ses Schutz­mann­schaft fin­den sich Thors­ten Schib­block, Elfriede Budina und Ulrich Kur­then im Zuschau­er­raum ein. Der Bre­mer Kur­ten ist in den ver­gan­ge­nen Jah­ren wie­der­holt in Erschei­nung getre­ten. Zuletzt wollte er Ende Novem­ber einer Ver­an­stal­tung der „Lin­ken“ zur NSU bei­woh­nen, nach­dem er erkannt und ange­spro­chen wurde, stellte er sich als „Herr Meyer aus Del­men­horst“ vor und musste vor­zei­tig sei­nen Heim­weg antre­ten. Er gehörte zum har­ten Kern der DVU-Sauf­na­sen um Karlo Ron­stadt und ist mit ihnen nach der Auf­lö­sung der DVU zur NPD über­ge­tre­ten. Bei der Bür­ger­schafts­wahl 2007 betä­tigte er sich mit Kleis­ter und Quast beim Auf­hän­gen von DVU-Wahl­pla­ka­ten.

Siehe auch:
Anti­fa­schis­ti­scher Win­ter­schlaf- Nicht mit uns! (Anti­fa­schis­ti­sche Akti­ons­gruppe Flashmob Bre­men)