Gehack­tes zum Jah­res­ende

30. Dezem­ber 2011, Bre­men. Ein ver­spä­te­tes Weih­nachts­ge­schenk berei­ten anti­fa­schis­ti­sche Hacker den Kun­den eines Nazi-Online-Ver­san­des. Sie ver­schaf­fen sich Zugang zur gesam­ten Kun­den­da­ten­bank des „Odin-Ver­sand“ bzw. des „Natio­na­len Ver­sand­haus“ und ver­öf­fent­li­chen diese im Netz. Dar­un­ter fin­den sich auch einige Namen von Nazis aus der Bre­mer Region. Drei von ihnen sol­len an die­ser Stelle kurz ange­mes­sen gewür­digt wer­den.

Thorsten Schoppe (Bremerhaven) mit KKK am Kragen

Thors­ten Schoppe (Bre­mer­ha­ven) mit KKK am Kra­gen

Schoppe mit Hitlergruß (beim Nazi-Aufmarsch 2008 in Oldenburg)

Schoppe mit Hit­ler­gruß (beim Nazi-Auf­marsch 2008 in Olden­burg)

Der Bre­mer­ha­ve­ner Nazis­kin und NPD-Mit­‑s/l‑äu­fer Thors­ten Schoppe kommt ursprüng­lich aus Ros­tock und fällt seit Jah­ren durch Nazi-Akti­vi­tä­ten auf. Mit dem hilf­rei­chen Kom­men­tar „PS: Hal­tet die stel­lung!“ zu sei­ner Bestel­lung sorgte er wohl selbst bei den Ver­sand­haus-Kame­ra­den für Geläch­ter.

Michel Skulimma (Bremerhaven)

Michel Sku­limma (Bre­mer­ha­ven)

Eben­falls aus Bre­mer­ha­ven kommt Michel Sku­limma, der aktu­ell zum nähe­ren Umfeld der NPD gehört und unter ande­rem bei der Eröff­nung des NPD-„Bürgerbüros“ im Januar 2011 anwe­send war.

Nick Kudlik (Bremen-Nord)

Nick Kud­lik (Bre­men-Nord)

Aus Bre­men-Nord klickte wäh­rend­des­sen Nick Kud­lik den Bestell­knopf, er gehört zum enge­ren Umfeld der Bre­mer NPD und war unter ande­rem am Nazi­auf­marsch am 30. April 2011 in der Bre­mer Neu­stadt betei­ligt.