30 Jahre End­stufe

13. August 2011, Groß Macken­stedt. In einem von Nazis gemie­te­ten Schup­pen­areal fin­det zum wie­der­hol­ten Mal ein Rechts­rock-Kon­zert statt. Anlass ist dies­mal das 30-jäh­rige Bestehen der Bre­mer Naziglat­zen­band „End­stufe“. Hierzu fin­den sich rund 150 Zu„hörer“ und Zu„hörerinnen“ ein sowie ein paar offi­zelle und inof­fi­zi­elle Mit­ar­bei­ter der zustän­di­gen Poli­zei­ab­tei­lun­gen. Außer „End­stufe“ spie­len noch „Bun­ker 16“ sowie die „Vier­län­der Jungs“ (aus Ham­burg). In den Gebäu­den im 3‑K-Weg befan­den sich auch Pro­be­räume, wel­che jedoch mitt­ler­weile durch den Ver­mie­ter gekün­digt wur­den.