Waf­fen­fund auf dem Heisen­hof

14. Okto­ber 2005, Dör­ver­den. Bei einer Durch­su­chung auf dem Heisen­hof wird Malte Bor­manns Schreck­schuss­pis­tole beschlag­nahmt. Diese Waffe wurde von Bor­mann bei einem Angriff auf einen Jugend­li­chen ver­wen­det, den er Ende Sep­tem­ber durch zwei Schüsse im Lang­we­de­ler Bahn­hofs­tun­nel ver­letzt hatte. Bei dem Über­fall wurde der schwarze Ford Fiesta von Malte Bor­mann mit dem Kenn­zei­chen VER‑J 852 gese­hen.

Iro­nie am Rande: die JN Verden/Rotenburg mar­schierte auf­grund die­ses Vor­falls am 8. Okto­ber 2005 unter dem Motto „Stoppt die Aus­län­der­kri­mi­na­li­tät“ durch Lang­we­del.