Falkenstraße gegen AfD

17. Juni 2017, Bremen. Zu einer Kundgebung vor dem neuen Parteibüro der Bremer AfD in der Falkenstraße 24 kommen rund 70 Anwohner_innen und Unterstützer_innen zusammen und positionieren sich gegen die Partei und ihre Aktivitäten. Auch in den umliegenden Geschäften der Gegend sind Plakate mit der Aufschrift „AfD in der Falkenstraße – nein Danke“ zu sehen.

Dass die AfD ihr Parteibüro nach jahrelanger Suche nun in der Bremer Bahnhofvorstadt betreibt, ist dem Landesvorsitzenden Frank Magnitz zuzuschreiben. Dieser fungiert nämlich als Hausverwalter für die Räumlichkeiten und Wohnungen im entsprechenden Haus in der Falkenstraße. Aus einer nicht ganz unbegründeten Angst vor Ärger hat die Partei aber darauf verzichtet, entsprechende Außenwerbung anzubringen.

Aktuelle Infos zur Bremer AfD gibt es auf afdwatchbremen.com

Siehe auch:
Mit den Nachbarn klappt es nicht (taz Bremen)
Man bleibt lieber unter sich (taz Bremen)
Anwohner protestieren gegen neues AfD-Büro (buten un binnen)