NPD-Kund­ge­bun­gen in Bad Fal­ling­bos­tel

14. Novem­ber 2015, Bad Fal­ling­bos­tel. Der Lan­des­vor­stand der NPD Nie­der­sach­sen führt Sams­tag eine Kund­ge­bung in der Kreis­stadt des Land­krei­ses Hei­de­kreis durch. Sie rich­tet sich gegen zwei Not­un­ter­künfte für Flüch­tende in der nahe­ge­le­ge­nen Ort­schaft Oerbke, wo bis­her 2000 Men­schen Zuflucht gefun­den haben. Nur rund 15 Nazis fol­gen dem Auf­ruf und neh­men an der Kund­ge­bung teil. Ihre rechte Hetze zum glei­chen Thema hatte der NPD-Hau­fen bereits am 24. Okto­ber mit einer Kund­ge­bung in die Stadt gebracht. Dort nah­men noch 38 Teilnehmer_innen teil.

Beglei­tet wer­den beide NPD-Kund­ge­bun­gen durch laut­starke Gegen­de­mons­tra­tio­nen, wodurch ihre Außen­wir­kung gegen Null ten­diert.

Siehe auch:
Fotos vom 24.10. (Grup­pen­foto) und 14.11. (Recher­che Nord)