Bre­mer Nazis im Schnee

31. Januar 2015, Meck­len­burg-Vor­pom­mern. Etwa 20 Nazis neh­men am dies­jäh­ri­gen „Toll­ense­marsch“ um den gleich­na­mi­gen See in Meck­Pomm teil. Schon seit 2004 ver­su­chen Nazi­ka­der, den etwa 40 Kilo­me­ter lan­gen „Leis­tungs­marsch“ als regel­mä­ßi­ges Event für stramme Kame­ra­den zu eta­blie­ren, die Anzahl der teil­neh­men­den Nazis war in den letz­ten Jah­ren jedoch deut­lich grö­ßer. Gewid­met ist alles dem Geden­ken an den 1930 gestor­be­nen Horst Wes­sel, sei­nes Zei­chens frü­he­rer „Sturm­füh­rer“ der SA.

Daniel Fürstenberg

Daniel Fürs­ten­berg

Henrik Ostendorf

Hen­rik Osten­dorf

Aus Bre­men neh­men die bei­den NS-Wan­de­rer Daniel Fürs­ten­berg und Hen­rik Osten­dorf teil. Letz­te­rer ist nach der angeb­li­chen Auf­lö­sung der „Stan­darte Bre­men“ anschei­nend mit Hoch­druck auf der Suche nach neuen Akti­vi­tä­ten, die wie­der sowohl mit brau­nem Gedanken„gut“, als auch mit wei­ßem Schnee zu tun haben.

Wei­tere Infos:
12. Neo­nazi-Leis­tungs­marsch am Tol­len­se­see (linksunten.indymedia.org)
Fotos von Recher­che Nord
Infos zum Marsch 2012 von der Antifa-Offen­sive Neu­bran­den­burg