Die Iden­ti­tä­ren lie­gen in der Luft

Februar 2013, Bre­men. Mitte Februar sen­det Radio Bre­men einen Bei­trag über den Bre­mer Able­ger der sog. „Iden­ti­tä­ren Bewe­gung“. Diese tref­fen sich seit eini­ger Zeit in der Kneipe „Neckar­quelle“, anwe­send sind dabei jeweils um die 10 „Iden­ti­täre“, als Wort­füh­rer prä­sen­tiert sich der Wey­her Chris­tian Wag­ner. Er erblö­det sich im TV-Bei­trag zu behaup­ten, gegen Nazis zu sein, wäh­rend sich zeit­gleich im Hin­ter­grund des Inter­views „zufäl­li­ger­weise“ Andreas Hack­mann und Gerold Schib­block einen abgrin­sen. Außer die­sen bei­den nah­men auch schon andere regio­nal bekannte Nazis an den Tref­fen teil, wie z. B. Mar­cel Hesse und Daniel Schön­wäl­der aus Del­men­horst (beide Umfeld der „Akti­ons­gruppe Del­men­horst“ und NPD Del­men­horst).

Die „Iden­ti­tä­ren“ ver­tre­ten kei­nen bio­lo­gis­ti­schen Ras­sis­mus, son­dern bezie­hen sich ideo­lo­gisch viel­mehr auf eine ver­meint­li­che „kul­tu­relle Iden­ti­tät“, die gewahrt wer­den müsse. Dar­aus resul­tiert eine her­bei­hal­lu­zi­nierte Ein­tei­lung von Men­schen in die völ­ki­schen Kon­strukte, „wir“ und „die ande­ren“ usw. Damit, sowie mit ihrem „jugend­li­chen“ Aktio­nis­mus, ist für eine grö­ßere Schnitt­menge mit dem aktio­nis­tisch ori­en­tier­ten Teil der Nazi­szene gesorgt, die bun­des­weit ver­mehrt bei den Iden­ti­tä­ren und ihren Ver­an­stal­tun­gen zu fin­den ist. Teile der Nazi­szene schei­nen von ihren klas­si­schen oft­mals ver­staub­ten Struk­tu­ren abge­ges­sen zu sein, hier kom­men ihnen die „Iden­ti­tä­ren“ mit moder­nen Agi­ta­ti­ons­mit­teln/-for­men, „neuer“ Dyna­mik und Spra­che ent­ge­gen. Auch wenn die IB ver­sucht, sich in der Öffent­lich­keit strikt von Ras­si­mus und Nazis abzu­gren­zen, basie­ren ihre Inhalte doch auf klas­si­scher rech­ter Ideo­lo­gie.

In Bre­men sind sie öffent­lich bis­lang durch kaum mehr als ver­klebte Auf­kle­ber auf­ge­fal­len. Einer der bun­des­weit füh­ren­den Akti­vis­ten, Chris­tian Wag­ner, kommt aber aus dem Bre­mer Umland, näm­lich aus Weyhe. Er fun­giert auch als Anmel­der und Ver­ant­wort­li­cher der bun­des­wei­ten Inter­net­seite der Iden­ti­tä­ren Bewe­gung. Die Struk­tu­ren im Raum Bre­men sind aber anschei­nend noch in der Fin­dungs- und Auf­bau­phase. Ob die Gruppe in den nächs­ten Mona­ten ver­sucht, sich öffent­lich in Szene zu set­zen, oder wie­der in der Ver­sen­kung ver­schwin­det, steht aller­dings noch in den Ster­nen.

Wei­tere Infos:
Iden­ti­täre Bewe­gung HB/del (linksunten.indymedia.org)
Link zu Schön­wal­der: Del­men­horst steht immer noch (end of road)
Link zu Hesse: DEL: ereig­nis­rei­ches Wochen­ende (end of road)