Tat­sa­che, wir sind wie­der online!

März 2011. All das, was vor­her jah­re­lang unter bremen.antifa.net zu fin­den war, hat nun einen neuen Platz im Netz: antifa-bremen.org! Bereits seit Mitte 2001 berich­ten wir online in offen­si­ver Form über regio­nale Nazis und ihre Akti­vi­tä­ten, infor­mie­ren über anti­fa­schis­ti­sche The­men und sind gerne Anlauf­stelle bei sämt­li­chen Anlie­gen in die­sem Bereich. Auch im 10. Jahr unse­res Bestehens wer­den wir unse­ren Teil dazu bei­tra­gen, dass regio­nale Nazis mit Pro­ble­men rech­nen kön­nen.

Aber was war pas­siert vor einer gefühl­ten hal­ben Ewig­keit?

Ein kur­zer Rück­blick: Bereits im April 2010 kam es immer wie­der zu tech­ni­schen Pro­ble­men mit „unse­rem“ Ser­ver antifa.net, was dazu führte dass auch bremen.antifa.net wie­der­holt nicht zu errei­chen war. Nach län­ge­rer War­te­zeit wurde lei­der klar, dass damit wohl auch nicht mehr zu rech­nen sein würde.

Wir haben uns des­halb nach einer neuen Hei­mat umge­se­hen und dabei auch gleich mal einen Hau­fen Dinge ver­bes­sert (hof­fent­lich): unsere neue eigene Domain www.antifa-bremen.org, ein neues zeit­ge­mä­ßes Design oder dass es end­lich eine Such­funk­tion gibt sind dabei sicher die auf­fäl­ligs­ten Neue­run­gen.

Welcome back!

Einige Dinge wer­den im Laufe der Zeit noch ange­passt und ver­bes­sert. Wir wer­den in nächs­ter Zeit nicht nur feh­lende alte Berichte und sol­che aus dem „Off­line-Zeit­raum“ 2010 nach­tra­gen, son­dern auch neue Sachen online stel­len. Der Fokus wird dabei beson­ders auf aktu­el­len Ereig­nis­sen lie­gen: Die NPD hat ange­kün­digt, nach der Fusion mit der DVU alle Anstren­gun­gen dar­auf zu kon­zen­trie­ren, bei den Bre­mer Bür­ger­schafts­wah­len am 22. Mai 2011 in das Lan­des­par­la­ment ein­zu­zie­hen. Unter ande­rem wol­len die Nazis ihren zen­tra­len 1. Mai-Auf­marsch die­ses Jahr in Bre­men durch­füh­ren. Bereits im Novem­ber 2006 hatte der braune Ras­sis­ten­hau­fen ver­sucht, im Bre­mer Stadt­teil Walle zu mar­schie­ren, was damals von über 10.000 Men­schen recht erfolg­reich ver­hin­dert wurde.

Auch die­ses Mal wird es wie­der dar­auf ankom­men, dass Tau­sende Men­schen sich an Gegen­ak­ti­vi­tä­ten betei­li­gen und klar Stel­lung bezie­hen. Es gibt Situa­tio­nen im Leben, da musst du dich ent­schei­den, auf wel­cher Seite du stehst. Wenn Nazis hier am 1. Mai 2011 mar­schie­ren wol­len ist das eine sol­che Situa­tion! In ver­schie­dens­ten Grup­pen, Bünd­nis­sen, Initia­ti­ven und Krei­sen wird zur Zeit mit der Pla­nung von Gegen­ak­ti­vi­tä­ten begon­nen. Auch wir wer­den unse­ren Teil dazu bei­tra­gen.

Über Fra­gen, Anmer­kun­gen, Infor­ma­tio­nen und natür­lich Glück­wün­sche 🙂 freuen wir uns wie immer! Kon­takt

Der Früh­ling kann kom­men!
antifa-bremen.org, März 2011