Bre­mer Nazi-Hoo­li­gans in Mag­de­burg

15. Januar 2005, Mag­de­burg. Etwa 700 Nazis, haupt­säch­lich aus dem Spek­trum der Freien Kame­rad­schaf­ten, frie­ren sich meh­rere Stun­den durch Mad­ge­burg. Ihre geplante Route wird auf­grund anti­fa­schis­ti­scher Pro­teste mas­siv ver­kürzt. Schließ­lich ste­hen sich die Kame­rad­ten über 2 Stun­den die Beine in die brau­nen Ärsche, da die Poli­zei die Stre­cke nicht frei­ge­ben will. Bei einem Durch­bruch­ver­such der Nazis gibt’s dann auch noch Haue von der Poli­zei. Ein­zige Ver­tre­ter aus dem Bre­mer Raum sind eine Gruppe von Nazi-Hoo­li­gans um Andre Sage­mann und Hen­rik „Ossi“ Osten­dorf.

Fotos:

Dennis Dollberg, Christian Schulz und Henrik Ostendorf

Den­nis Dollberg, Chris­tian Schulz und Hen­rik Osten­dorf

Die ganze Gruppe noch einmal (Ordner im Vordergrund: Bernd "das Brot" Stehmann aus Bielefeld)

Die ganze Gruppe noch ein­mal (Ord­ner im Vor­der­grund: Bernd „das Brot“ Steh­mann aus Bie­le­feld)

Henrik "Ossi" Ostendorf

Hen­rik „Ossi“ Osten­dorf

Martin Wulff und Nicole Brandt aus Bremen

Mar­tin Wulff und Nicole Brandt aus Bre­men