Bür­ger­li­che Ras­sis­ten het­zen

Sep­tem­ber 2003, Achim. In Achim fin­det ein Vor­trag der „Unab­hän­gi­gen Bür­ger­ge­mein­schaft“ statt. Dort refe­riert Wolf­gang Schrauth zu Thema „Isla­mi­sie­rung in Deustsch­land — Bedro­hung der Demo­kra­tie“. Seine ras­sis­ti­schen Ergüsse gip­feln in der For­de­rung, „die in Deutsch­land leben­den Tür­ken [zu] elemi­nie­ren“. Dar­auf­hin kommt es zu Tumul­ten durch anwe­sende Zuhö­re­rIn­nen. Seit­dem wur­den meh­rere Straf­an­zei­gen gegen ihn gestellt.