Schill-Wahl­kampf­ver­an­stal­tung

5. August 2002, Bre­men. Knapp 50 „ver­un­si­cherte Bür­ger“ tref­fen sich am Abend in der „Gast­stätte See­kamp“ in der Hemelin­ger Heer­str. 27, um einer Wahl­kampf­ver­an­stal­tung des Bre­mer Able­gers der Schill-Par­tei bei­zu­woh­nen. Knapp 2 Stun­den gibt’s Popu­lis­mus für Zurück­ge­blie­bene. Zwi­schen­drin offen­bart der Bre­mer Spit­zen­kan­di­dat Det­lef Schütte (50) mit fol­gen­dem Satz, wes Geis­tes Kind er ist:

„100 Pro­zent. So, und wenn wir das in jedem Bun­des­land haben, dann ist das ganz ein­fach, dann haben wir 100 Pro­zent. Damit kann man bequem regie­ren.“ (zit. nach Buten un Bin­nen vom 06.08.2002)