Nazis Hamm wenig Spaß

3. Okto­ber 2014, Hamm. Am „Tag der deut­schen Ein­heit“ mar­schie­ren rund 120 Neo­na­zis durch Hamm in West­fa­len. Orga­ni­siert wird der Auf­marsch vom Ham­mer Kreis­ver­band von „Die Rechte“. Lokal nen­nens­wert sind u.a. Nils Budig aus Leer (ex Schwa­ne­wede), Mar­kus Wal­ter (Ver­den) und Michael Kur­zeja (Bre­men). Hun­derte Anti­fas ver­su­chen den Auf­marsch an meh­re­ren Stel­len zu blo­ckie­ren, wodurch sich die­ser zu Beginn um ca. eine Stunde ver­zö­gert.

Nils Budig sucht das Vögelchen

Nils Budig sucht das Vögel­chen

Markus Walter

Mar­kus Wal­ter (klein­ka­riert)

Bremer Abteilung von "Die Rechte" (in der Mitte Michael Kurzeja) neben Partei-Gründervater, -füüüührer und erlahmten -vortänzer Christian Worch

Bre­mer Abtei­lung von „Die Rechte“ (in der Mitte Michael Kur­zeja) neben Par­tei-Grün­der­va­ter, -füüüüh­rer und erlahm­ten -vor­tän­zer Chris­tian Worch