Nazi-Opa geht in den Ruhe­stand

20. April 2012, Ver­den. Nach­dem vor eini­ger Zeit schon Mat­thias Schultz der NPD Ver­den den Rücken gekehrt hat, tritt nun auch der NPD­ler Rigolf Hen­nig von sei­nem Stadt- und Kreis­tags­man­dat in Ver­den zurück. Als Grund gibt er neben gesund­heit­li­chen Pro­ble­men an, den Platz für NPD-Nach­wuchs frei­ma­chen zu wol­len. Sein Man­dat gibt er an den 22-jäh­ri­gen Nazi Mar­kus Wal­ter wei­ter, der bereits bei den nie­der­säch­si­schen Kom­mu­nal­wah­len 2011 für die NPD in der Klein­stadt kan­di­dierte.

Doch nicht nur bei der NPD Ver­den gibt es per­so­nel­len Wech­sel. Im gesam­ten Lan­des­ver­band der NPD Nie­der­sach­sen tut sich eini­ges in Sachen Rück­tritte, Man­date und Strei­te­reien. Einen aus­führ­li­chen Hin­ter­grund­be­richt dazu hat Recher­che-Nord.