DVU-Wahl­ver­an­stal­tung

6. Mai 2007, Bre­mer­ha­ven. In der Stadt­halle Bre­mer­ha­ven fin­det eine öffent­li­che Wahl­ver­an­stal­tung der DVU statt, gegen deren Durch­füh­rung die Stadt Bre­mer­ha­ven erfolg­los geklagt hatte. Die Ver­an­stal­tung wird von etwa 150 Poli­zis­ten und dem Sicher­heits­dienst der Stadt­halle geschützt. Gegen die Ver­an­stal­tung hat­ten im Vor­feld rund 700 Leute an einer Demons­tra­tion teil­ge­nom­men, die vor den Absper­run­gen endet. Hier ange­kom­men gibt es eine kul­tu­rell bunt gemischte Gegen­kund­ge­bung und ein Fest mit Live-Musik.

Als die ers­ten DVU-Busse ein­tref­fen, wer­den diese durch anwe­sende Demons­tran­tIn­nen an der Zufahrt zur Stadt­halle gehin­dert und müs­sen den weit­räu­mig abge­schirm­ten Hin­ter­ein­gang benut­zen. Nur wenige DVU­ler schaf­fen es zu Fuß in die Halle, der Groß­teil kommt in einem der 10 Rei­se­busse aus Nord­deutsch­land und Nord­rhein-West­fa­len, von denen die meis­ten nicht ein­mal halb­voll besetzt sind. Aus Bre­men kommt ein Rei­se­bus der Firma „Primo-Rei­sen“ aus Cux­ha­ven.

In der Stadt­halle fin­den sich letzt­lich um die 400 DVU-Anhän­ge­rIn­nen ein, die den Reden von Ger­hard Frey, „Siggi“ Titt­mann, Gerard Menu­hin, Stef­fen Krause, Hans Otto Wei­den­bach, Sven Eggers und Liane Hes­sel­barth lau­schen. Gut 50 Nazi­geg­ne­rIn­nen gelingt es gegen Ende der Ver­an­stal­tung in in die Stadt­halle zu gelan­gen und die Reden laut­stark zu stö­ren, die DVU kocht vor Wut.

Vor dem offi­zi­el­len Beginn der Wahl­kampf­ver­an­stal­tung hatte ein inter­nes Tref­fen füh­ren­der Ver­tre­ter von DVU, NPD sowie „freien Kame­rad­schaf­ten“ statt­ge­fun­den, hier wurde unter ande­rem die wei­tere (Nicht-)Zusammenarbeit im Rah­men des sog. „Deutsch­land-Pakt“ zwi­schen DVU und NPD bespro­chen. Hier­für ange­reist aus Bre­men waren unter ande­ren Michael Schä­fer, Sascha Humpe, Jörg Wrie­den und Andreas Hack­mann.

Fotos:

DVU-GegnerInnen vor der Stadthalle

DVU-Geg­ne­rIn­nen vor der Stadt­halle

Michael Schäfer

Michael Schä­fer

DVUler 1

DVU­ler 1

DVUler 2

DVU­ler 2

DVUler 3

DVU­ler 3

Tittmann zeigt sich selber den Vogel

Titt­mann zeigt sich sel­ber den Vogel