Neue End­stufe-CD

April 2006, Bre­men. Die Bre­mer Nazi­band „End­stufe“ ver­öf­fent­licht ihr neues Album mit dem geist­rei­chen Titel „Feuer frei!“. Auf­ge­nom­men wurde die braune Scheibe im „Boot­boys-Stu­dio“ und ver­öf­fent­licht bei „Dim-Records“.

Zitate aus ein­schlä­gi­gen Nazi­fo­ren dazu: „ich kann auf deren Musik so wie auf die Leute ver­zich­ten!“, „ich denke die Band brauch wohl wie­der etwas Geld. Ich habe Brandy noch nicht auf Ver­an­stal­tun­gen gese­hen. Und von Freun­den hört man auch nicht viel gutes mit dem Koks und alles“ oder „habe gehört die neue Scheibe soll ‚Der Mann mit dem Koks ist da!‘ hei­ßen“ (Nor­man Bor­din, Mün­che­ner „Ham­mer­s­kin“).

Die Band besteht aktu­ell aus dem bereits erwähn­ten Bre­mer Nazi Jens Brandt („Brandy“, Gesang), Mat­tias „Matze“ Kozma (Bass), Marc Sie­me­ring („Kuchen“, Gitarre) aus Bre­men und Cars­ten Löh­mann („Löh“, Schlag­zeug) aus Syke. Die vier Nazis erblö­den sich nicht, ein 100%iges Cover des Songs „Linke Spie­ßer“ der legen­dä­ren Punk­band SLIME auf ihrem Album zu ver­öf­fent­li­chen.

Ein am 10. Juni 2006 geplan­tes Kon­zert in Bel­gien wurde unter­des­sen abge­sagt, ver­är­ger­ter O‑Ton der brau­nen Musik­ba­nau­sen: „Im Moment ist es wohl nicht mög­lich in Bel­gien ein Skin­head Kon­zert zu ver­an­stal­ten!! Es fängt in Bel­gien nun wohl auch der selbe Scheiss an wie hier in Deutsch­land!“

Zum Abschluss noch ein Zitat der „geco­ver­ten“ Band SLIME (1993):

„Es gibt für uns eine ganz spe­zi­elle Sache die gegen Lich­ter­ket­ten spricht: Die Initia­to­ren die­ser Lich­ter­ket­ten haben schon immer eine Akti­ons­form aus­ge­schlos­sen, und die hieß mit Gewalt und Mili­tanz gegen Nazi­schweine vor­zu­ge­hen — und das tun wir nicht!“