Kund­ge­bung der Repu­bli­ka­ner in Olden­burg

6. Novem­ber 2004, Olden­burg. Am Sams­tag ver­su­chen rund 30 Repu­bli­ka­ner, z.T. ange­reist aus Köthen (Sach­sen-Anhalt), eine Kund­ge­bung auf dem Schloß­platz durch­zu­füh­ren. Der Platz ist schon bevor die REPs ein­tref­fen von mehe­re­ren hun­dert Anti­fa­schis­ten besetzt. Umzin­gelt von Bul­len­wa­gen in einer abge­le­ge­nen Ecke geht die Kund­ge­bung in lau­tem Pro­test unter.

Siehe auch: REP’s in OL keine Chance (indy­me­dia)