Anschläge auf das KUZ

30. Sep­tem­ber 2001, Oster­holz-Schar­m­beck. Neo­na­zis aus dem Raum Oster­holz-Schar­m­be­ck/Bre­men-Nord ver­üben in der Woche vor dem 30. Sep­tem­ber drei Farb­an­schläge auf das Kul­tur­zen­trum Klein­bahn­hof. Sie wer­fen meh­rere Farb­bom­ben gegen die Fas­sade und schmie­ren große Haken­kreuze an die Wände.

Das KUZ war in der ver­gan­ge­nen Zeit häu­fi­ger das Ziel rech­ter Anschläge. Unzäh­lige nachts ein­ge­wor­fene Fens­ter­schei­ben und ver­suchte Angriffe gegen Nut­ze­rIn­nen des Hau­ses las­sen auf ein gewach­se­nes Ego der Nazis in OHZ schlie­ßen.

Nazis passt bloß auf!!!