Demons­tra­tion gegen das geplante KC-Kon­zert

22. Novem­ber 2011, Bre­men. Meh­rere hun­dert Men­schen fol­gen einem Auf­ruf des Bünd­nis „Rechte Gewalt stop­pen“ und demons­trie­ren gegen das für nächs­ten Sams­tag im Bre­men ange­kün­digte Kon­zert der Nazi-Hoo­lig­an­band „Kate­go­rie C“. Die Demons­tra­tion beginnt am Brill und zieht sich laut­stark durch die Innen­stadt in Rich­tung Stein­tor-Vier­tel. Der Sän­ger der Band Han­nes Osten­dorf hatte auf der Band­home­page dazu auf­ge­ru­fen sich „das Elend“ ein­mal anzu­se­hen, aber nur wenige Nazis schla­wi­nern am Rand der Demons­tra­tion herum und wer­den schließ­lich von Anti­fas wie­der nach Hause geschickt. Osten­dorf wurde erst im Sep­tem­ber die­sen Jah­res im sog. „Ost­kur­ven­saal-Pro­zess“ ver­ur­teilt.

Siehe auch: Foto­stre­cke vom Weser-Kurier