Erneut Anschläge in Bre­men

18. Februar 2008, Bre­men. In der Nacht vom 18. auf den 19. Februar wer­den beim Bre­mer Info­la­den in der St.-Pauli-Straße drei Fens­ter­schei­ben ein­ge­wor­fen. Zudem wer­den mit schwar­zer Farbe Nazis­lo­gans gesprüht. In der glei­chen Nacht schmei­ßen Unbe­kannte drei Fens­ter beim „U-Shop“ in Bre­men-Vege­sack ein und sprü­hen die Parole „Antifa haha — Linke Zen­tren ver­nich­ten“ und ein Haken­kreuz an die Haus­wand.

Bereits am 13. Februar wurde die Jugend­bil­dungs­stätte Lidice-Haus in der Bre­mer Neu­stadt ange­grif­fen. Vier bis­her Unbe­kannte war­fen Fens­ter­schei­ben im Ein­gangs­be­reich des Hau­ses ein und demo­lier­ten ein Fahr­zeug.