Zwei­ter Sonn­tags­spa­zier­gang in Dör­ver­den

30. Januar 2005, Dör­ver­den. Über 1500 Men­schen ver­sam­meln sich in Barme zum 2. Sonn­tags­spa­zier­gang zum Heisen­hof in Dör­ver­den. Dort gibt es dann neben Musik und Ver­pfle­gung ver­schie­dene Rede­bei­träge, die auch auf die geschicht­li­che Bedeu­tung des Tages ein­ge­hen:

  • 27. Januar 1945: Befrei­ung des Kon­zen­tra­ti­ons­la­gers Ausch­witz
  • 30. Januar 1933: Macht­über­tra­gung an Hit­ler und die NSDAP

Alles in allem ein erfreu­li­ches Zei­chen im Kampf gegen regio­nale Nazi-Struk­tu­ren, dem hof­fent­lich auch Taten fol­gen.

Fotos:

Die Heisenhof-Familie mit Opa Klaus-Jürgen Menzel, Landtagsabgeordeneter der NPD in Sachsen (2. von rechts)

Die Heisen­hof-Fami­lie mit Opa Klaus-Jür­gen Men­zel, Land­tags­ab­ge­or­de­ne­ter der NPD in Sach­sen (2. von rechts)

Rigolf Hennig und Sascha Schüler, beide aus Verden

Rigolf Hen­nig und Sascha Schü­ler, beide aus Ver­den

Foto 3

Foto 3

ganz rechts (wo sonst?) Malte Bormann, Verden

ganz rechts (wo sonst?) Malte Bor­mann, Ver­den

Vermummt in der Bildmitte: Daniel Hasselhoff aus Verden

Ver­mummt in der Bild­mitte: Daniel Has­sel­hoff aus Ver­den

Foto 6

Foto 6

Sven Wellhausen aus Blender (Stadtmusikant, braun), Arwid Strelow aus Stadthagen ("weißer" Kragen) und Marcus Winter auch Stadthagen (kleinkariert)

Sven Well­hau­sen aus Blen­der (Stadt­mu­si­kant, braun), Arwid Stre­low aus Stad­tha­gen („wei­ßer“ Kra­gen) und Mar­cus Win­ter auch Stad­tha­gen (klein­ka­riert)