Bre­mer Nazi­hools in Ham­burg

2. Juli 2005, Ham­burg-Schnel­sen. Ca. 150 Neo­na­zis zie­hen durch den Ham­bur­ger Stadt­teil Schnel­sen. Geschützt wer­den sie dabei von über 1.500 Poli­zei­be­am­ten aus Schles­wig-Hol­stein, Bre­men und Baden-Würt­tem­berg. Auf­grund des rie­si­gen Poli­zei­auf­ge­bots blei­ben sie rela­tiv unge­stört – trotz ca. 1000 Gegen­de­mons­tIn­nen. Unter den Nazis mal wie­der eine Gruppe Bre­mer.

Fotos:

v.l.n.r.: Henrik Ostendorf (Bremen), Torben Klebe (Hamburg, umgedreht), Andre Sagemann, Rene Willamowski (beide Bremen)

v.l.n.r.: Hen­rik Osten­dorf (Bre­men), Tor­ben Klebe (Ham­burg, umge­dreht), Andre Sage­mann, Rene Will­a­mow­ski (beide Bre­men)

mittig unter dem Klopapierrollendeckel im Hintergrund: Martin Wulff (Bremen). Wer ist die Frau links?

mit­tig unter dem Klo­pa­pier­rol­len­de­ckel im Hin­ter­grund: Mar­tin Wulff (Bre­men). Wer ist die Frau links?