Antifa-Demo in Book­holz­berg

22. April 2006, Book­holz­berg. Über 150 Leute demons­trie­ren in Book­holz­berg (west­lich von Del­men­horst) gegen zuneh­mende Nazi-Akti­vi­tä­ten in der dor­ti­gen Gegend. Bei reg­ne­ri­schem Wet­ter geht es ein­mal durch den Ort, anschlie­ßend gibt es Vor­träge und Filme im Jugend­zen­trum. Unter den Demo­teil­neh­me­rIn­nen sind erfreu­lich viele junge Leute aus der unmit­tel­ba­ren Region.

Nils Budig

Nils Budig

Die Poli­zei ist mit knapp 2 Hun­dert­schaf­ten anwe­send (z.T. als ein­sei­ti­ges Spa­lier), bemer­kens­wert sind die reich­lich anwe­sen­den Staats­schutz-Schnüff­ler. Weni­ger bemer­kens­wert, aber ebenso auf­fäl­lig, sind die Nazi-Schnüff­ler Andreas Hack­mann aus Bre­men und Nils Budig aus Schwa­ne­wede (siehe Foto), die ver­su­chen die Demo zu foto­gra­fie­ren. Im Vor­feld hat­ten die ört­li­chen Behör­den ver­bo­ten, am Haus des ört­li­chen NPD-Kan­di­da­ten Ger­hard Schwarz vor­bei­zu­ge­hen.

Siehe auch:
Bil­der aus Book­holz­berg (indy­me­dia-Arti­kel)
Kam­pa­gne 200X in Book­holz­berg 22.04.06 (indy­me­dia-Arti­kel)
Kampagne200X: Demo in Book­holz­berg (indy­me­dia-Arti­kel)